Die Geschichte seit 2000

Im Jahre 1996 begann alles mit dem Hausbau der Familie Rubel in Münchweiler an der Alsenz. Mit zwei kleinen Kindern war es für Ulrike eine sehr anstrengende Zeit. Damit Sie einen Ausgleich hatte, bekam sie ihr erstes Pferd von Ihrem Mann geschenkt (die Stute Bonny, ein Half-Paint/Dänisch-Warmblut-Mix).

Mit der Fertigstellung des Hauses einige Zeit später, stellte Harry fest, dass Ulrike immer sehr viel Zeit mit ihrem Pferd allein verbrachte. Weil er nun wieder mehr Zeit zur Verfügung hatte, wollte er sich auch wieder etwas mehr Abwechslung im Leben gönnen. Er beschloss, sich dem Hobby seiner Frau anzuschließen. So kam Ramon (ein Criollo-Mestizen-Wallach) zu einem neuen Besitzer und Harry konnte nun mit seiner Frau zusammen ausreiten.

Nach und nach wurde dann in unserer Nähe, Grundstück um Grundstück für die 2 Pferde gepachtet oder gekauft. Nach ca. 2 Jahren als Einsteller, konnten sie Ihre Pferde zu sich nach Hause holen.

Ein drittes Pferd (Sepp, ein Quarter/Araber-Mix-Wallach) kam dazu, der ab diesem Tag zu Ulrike gehörte. Da Ihnen die Gesundheit der Pferde sehr am Herzen lag, hatte man sich von Anfang an für die Offenstallhaltung entschieden.

Um auch das benötigte Wissen für die Pferdehaltung zu erlangen, haben sie dann auch die, von der Reiterlichen Vereinigung Deutschland - FN - anerkannten Kurse mit Erfolg absolviert.

“Basispass Pferdkunde” und
”Der deutsche Reitpass”

Als nächstes besuchten sie den Geländereiterlehrgang „Grundlehrgang zum Beritt Führer“, welcher nach dem Lehrgang “Wanderreiter 1” mit der bestandenen Prüfung zum “Beritt Führer” endete. Im Jahre 2002 haben sie den 1. Lehrgang in Rheinland-Pfalz zur “Sachkundenachweis Pferdehaltung” besucht und mit einer bestandenen Prüfung abgeschlossen.

Als sie im Jahre 2000 schließlich Criollos kennen lernten, waren sie von den Eigenschaften dieser Rasse so fasziniert, dass sie 2 Stuten kauften und mit der Zucht von Criollos anfingen. In der Zwischenzeit war die Criolloherde auf 6 Stuten und 1 Hengst angewachsen und es war immer eine Freude, sie auf der Weide als Familienverband stehen zu sehen und Zeit mit Ihnen zu verbringen.

Heute

Mit der Zeit schlossen sich immer mehr pferdeverliebte Menschen unserer Ranch als Einsteller an. Bis 2018 sind über 30 Pferde auf ca. 470 000 m² in unserer Verantwortung. Eigene Heu-Gewinnung, Reithalle, Reitplatz, Roundpen und viele andere Bauprojekte entstanden in den letzten 18 Jahren, so dass es keinem an Möglichkeiten mangelt seinem Hobby nachzukommen.

Im Jahr 2018 haben wir auch begonnen die Übernahme der Ranch an unseren Sohn Michael Rubel durchzuführen, welche bis Anfang 2019 dann abgeschlossen werden kann. Somit ist für unsere Kunden auch eine langfristige Unterbringung und Integration Ihrer Liebsten gewährleistet.